TÜV Bestes Reiseportal

start.de

Kreuzfahrten: Regionen
Kreuzfahrten können Sie praktisch auf allen sieben Weltmeeren genießen. Wir sagen Ihnen, welche Ziele die schönsten sind und was Sie an den Küsten erwartet.
Mittelmeer
Eine Kreuzfahrt im Mittelmeer kombiniert pulsierende Metropolen mit historischen Stätten und Bauwerken, spektakulären Naturschauspielen und idyllischen Küstenabschnitten. In kürzester Zeit erleben Sie verschiedene mediterrane Kulturen. Mittelmeerkreuzfahrten können Sie generell zu jeder Jahreszeit buchen, wobei im Sommer eher 8-tägige Reisen, im Winter dagegen meist mindestens 10-tägige Reisen angeboten werden. Eine Mittelmeer Kreuzfahrt im Winter bietet einige Vorteile: sehr günstige Einstiegspreise und weniger Besucher an den kulturellen und historischen Stätten.

Westliches Mittelmeer

Flanieren durch urige, schmale Gassen, köstliche Tapas und amüsante Straßenkünstler, weitläufige Olivenhaine, unverwechselbare Gastfreundschaft und mildes, beständiges Klima. Dies alles steht für den westlichen Mittelmeerraum und macht die westliche Mittelmeerkreuzfahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Ausgangshafen für den Großteil der Reisen im westlichen Mittelmeer sind die norditalienische Hafenstadt Genua bzw. die katalanische Metropole Barcelona. Weitere Häfen und Anlaufziele während der Kreuzfahrt: Die französische Côte d'Azur, Málaga, Mallorca, Malta, Korsika, Sardinien, Sizilien, Livorno, Civitavecchia (Rom), Neapel, Tunis, Gibraltar, Lissabon und Porto. Im Winter werden oft noch die Kanaren, Madeira und Marokko angelaufen.

Kreuzfahrtangebote im westlichen Mittelmeer


Östliches Mittelmeer

Bei einer Kreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer erleben Sie das orientalische Flair der Türkei, die mythische Welt der griechischen Inseln und die Pyramiden Ägyptens. Zwei ganz besondere Merkmale des östlichen Mittelmeers sind jedoch die außerordentliche Gastfreundschaft der Küstenbewohner und das warme, konstante Klima.

Wichtigster Ausgangshafen für eine Reise ins östliche Mittelmeer ist die italienische Lagunenstadt Venedig. Weitere Häfen und Anlaufziele: Bari, Dubrovnik, Piräus (Athen), Katákolon (Olympia), Istanbul, Izmir, Rhodos, Kreta, Zypern, Alexandria. Besonders beliebt, da nicht so häufig angeboten, sind Kreuzfahrten zum Schwarzen Meer mit Stops in Odessa und der Halbinsel Krim.

Kreuzfahrtangebote im östlichen Mittelmeer
Nordeuropa
Während bei einer Ostseekreuzfahrt das quirlige Treiben in den Hafenstädten und die architektonischen Zeugen der glanzvollen Vergangenheit im Vordergrund stehen, bieten sich Ihnen auf einer Nordlandreise ganz andere Perspektiven: Majestätische Fjorde und ursprüngliche Landschaften wechseln sich mit bunten Holzhäusern entlang der Schärenwelt Skandinaviens ab. Nordeuropa ist in den vergangenen Jahren mehr und mehr zu einem Trendziel für Kreuzfahrten geworden.

Die beste Reisezeit für eine Nordland- oder Ostseekreuzfahrt liegt zwischen Juni und September, wenn die Tage lang und warm sind. Höhepunkt ist eine Reise Ende Juni zur Mittsommernacht oder den „Weißen Nächten", wie die Zeit der Sommersonnenwende in St. Petersburg genannt wird. Dann scheinen die Tage nicht zu enden und alles steht in einem ganz besonderen Licht.

Der Ausgangshafen für eine Reise nach Nordeuropa liegt oft in Deutschland. Die meisten Kreuzfahrten starten in Kiel, gefolgt von Hamburg, Bremerhaven und Warnemünde. Internationale Schiffe legen auch in Amsterdam, Kopenhagen und Dover ab. Bei Nordlandreisen besuchen Sie meist Dänemark, Schweden, Norwegen, Island oder Grönland. Auf einer Ostseekreuzfahrt bereisen Sie Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Lettland, Estland und Polen.

Kreuzfahrtangebote in der Ostsee

Kreuzfahrtangebote in Nordeuropa
Karibik
Eine Karibik-Kreuzfahrt ist eine Reise ins Paradies: Palmen, endlose Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und blauer Himmel. Wie das bunte Treiben und die flotten karibischen Rhythmen in den Häfen, so bunt sind auch die kulturellen Einflüsse auf den vielen Inseln. Die Kolonialherrschaft der Briten, Franzosen, Holländer und Spanier hat ihre Spuren hinterlassen. Zu Recht heißt es dann, dass die Karibik viele Gesichter und jede Insel ihren eigenen Charme hat.

Die Karibik wird im Norden von den USA und dem Golf von Mexiko, im Westen von den mittelamerikanischen Ländern und im Süden von Kolumbien und Venezuela begrenzt. Die Großen und die Kleinen Antillen bilden die vielen Inselketten im karibischen Meer.

Auch Kreuzfahrten in der Karibik können Sie das ganze Jahr über buchen, wobei allerdings die Monate Juni bis November in die Hurrikansaison fallen. Während der nasskalten Jahreszeit in Europa zwischen November und April ist eine Kreuzfahrt in die sonnenverwöhnte Karibik ideal.
Zu den wichtigsten Abfahrtshäfen in der Karibik zählen Fort Lauderdale, Miami und Port Canaveral an der Westküste Floridas. Aber auch San Juan auf Puerto Rico oder Santo Domingo in der Dominikanischen Republik sind häufige Ausgangspunkte.

Kreuzfahrten in der westlichen Karibik führen Sie z.B. auf die mexikanische Insel Cozumel mit dem zweitlängsten Korallenriff der Welt, nach Jamaika, die Bahamas und Kuba. Bei einer Kreuzfahrt in die östliche Karibik entdecken Sie Puerto Rico und die US Virgin Islands mit St. Thomas und St. Johns. In der südlichen Karibik besuchen Sie die niederländischen Antillen mit Aruba, Curacao und St. Maarten.

Kreuzfahrten in der östlichen Karibik

Kreuzfahrten in der westlichen Karibik

Kreuzfahrten in der südlichen Karibik
Transatlantik
Transatlantik-Kreuzfahrten sind ein Erlebnis der ganz besonderen Art: Das beruhigende Rauschen und der Duft des Meeres, die unendliche Weite des Ozeans und das Gefühl von großer Freiheit. Die Fahrt von Europa nach Amerika ist eine der traditionellen Seefahrtsrouten und bietet Ihnen spannende Einblicke sowohl in die Alte, wie auch in die Neue Welt.

Das „Meer des Atlas", wie es nach der griechischen Mythologie bezeichnet wird, ist das zweitgrößte und zugleich verkehrsreichste Weltmeer. Der Atlantische Ozean wird nördlich durch die Arktis, nordöstlich durch Europa, südöstlich durch Afrika, südlich durch die Antarktis, südwestlich durch Südamerika und nordwestlich durch Nordamerika begrenzt. Eine Transatlantik-Kreuzfahrt ist durch ihre zahlreichen Seetage bestens geeignet für Erholungssuchende und Reiseende, die die vielfältigen Bordeinrichtungen ausgiebig genießen möchten.

Die Reisen werden vorwiegend im Frühjahr und Herbst angeboten, wenn Schiffe von der Karibik ins Mittelmeer bzw. ins Nordland und umgekehrt überführt werden. Transatlantik-Kreuzfahrten starten je nach Reederei meist in Spanien oder Italien. Zum Teil werden vor der Überquerung des Atlantiks noch einige Stationen im Mittelmeer angelaufen. Zielhäfen sind oft New York, Florida oder auch Südamerika. Unterwegs erfolgt bei einigen Reisen noch ein Stopp auf einer Kanarischen Insel, den Azoren oder auch in der Karibik.

Zu den Transatlantik-Kreuzfahrten